Tips und Tricks in der Gesundheit

Mückenstiche, ein lästiges, nervenden und manchmal sogar gefährliches Uebel.

Was kann man dagegen tun? Mücken stechen meistens nicht tagsüber, sondern bei Abenddämmerung. Am tollsten finden sie es, bei Gewässern, im Wald. Bei Stechen sind es nur die Weibchen.

Am besten sich mit starken Parfum einreiben, Anti-Brumm (ist zwar chemisch aber nützlich) Wenn man ans mehr geht, könnte man eine Vitamin B Kur machen. Das hassen die Mücken und stechen weniger. Menschen mit Blutgruppe A sind anfälliger auf Mückenstiche als die anderen. Man kann sich auch mit Essig einreiben. Essig hilft dann auch, wenn der Stich juckt. Der eigene Speichel oder Urin hilft auch dagegen. Die Athena Anhänger sind alle gegen Mückenstiche und Zecken programmiert. Für unsere 4-Beiner gibt es den Animal-Anhänger, der bei Ungeziefer hilft und gegen die Chips.

 

 

 

Praxis: Gublenstr.12,  Bauma

Eingang links,  3. Stock. 

Parkplätze: hinter meinem Auto. Bei Seminaren bitte Volg Parkplätze oder Schulparkplatz vis à vis Volg benützen. Danke

Praxis Im Sunneberg,

Sunnebergstr. 9 Bäretswil

Parkplatz: auf Besucherparkplatz der Alterssiedlung, dann Strasse runter zu den gedeckten PP, dann rechts wieder ins Haus. Siehe Tafel: Bären-Gesundheit