Fühlen Sie sich in Ihrem Haus / Wohnung nicht wohl, oder kön-nen Sie Ihr Eigentum nicht ver-kaufen/vermieten?

Trifft eine der obenerwähnten Aussagen für Sie zu, so könnte es daran liegen, dass in- und auf Ihrem Grundstück eine geomantische Störung vorliegt.

 

Was ist Geomantie

Unsere Lebenskraft ist elektro-magnetische Energie und ist nach dem Prinzip von Körper - Geist - Seele aufgebaut oder man kann auch sagen, nach der heiligen Dreifaltigkeit (nicht religös gemeint, bei den Indern würde es heissen Brahma, Vishnu und Shiva) Wir beziehen unsere Kraft einerseits von oben vom Kosmos oder von Gott, was Ihnen lieber ist, und auf der anderen Seite von der Erde, dem Planeten auf dem wir wandeln. Es ist deshalb auch logisch, dass wir auf alle energetischen Strömungen reagieren. Die einen stärker, die anderen weniger intensiv. Grunsätzlich ist unser Organismus rechtsdrehend. Nun hat das Kosmos auch seine Energien, die auf die Erde treffen und auch die Erde hat ihre Energien, die ins Kosmos abgegeben werden (Erdstrahlen, Meridiane, Wasseradern) Dies an sich sind immer noch positive Energien, dass heisst, unser Körper hat damit keine Probleme.

 

Störfelder

Nun machte aber die Menschheit in den letzten Jahren grossen technische Fortschritte (Elektrizität, Computer, Handies, Fernsehen, Mikrowellen, Hochspannungsleitungen etc.) Diese Energien sind künstlich erzeugt und somit nicht rechts- sondern linksdrehend. Treffen nun linksdrehende Strahlen auf unseren rechtsdrehenden Organismus, kann das mit der Zeit Störungen in unserem elektrischen System geben. Der Körper wird krank oder macht zumindest Symptome wie Schmerzen, Schlafstörungen, Nervosität, veränderte Blutwerte, bis hin zu Krebs. Nicht nur unser Organismus ist davon betroffen, sondern auch die Mutter Erde. (Waldsterben, Erbeben, vermehrte Stürme, mehr Regen, Klimawandel um nur einige zu nennen) Die Lehre dieser Zusammenhänge nennt man nun Geomantie.

 

Welche Arten von schädlichen Strahlen oder Störfelder gibt es?

 

Elektrosmog

Wir unterscheiden hier zwischen Elektrosmog intern und extern. Wohl die bekannteste Störung ist der Elektrosmog. Elektrosmog entsteht, wenn auf kleinem Raum zuviele elektrische Felder augebaut werden. Hochspannungsleitungen und gleichzeitig Handyantennen, Funkantennen, Satelittenstationen = Elektrosmog extern. Radio-, Fernsehen, Mikrowellen. Computer, Licht, Heizung, Telefon = Elektrosmog intern. Das heisst, alle diese Dinge erzeugen ein magnetisches Feld, das wir leider nicht sehen können, trotzdem ist es da und kann unseren Organismus stören. Auch Mikrowellenherde geben eine starke Wellenstrahlung ab, die unsere Nahrung abtötet, in die Atmospähre geht und da klimatische Veränderungen herbeiführen kann. Elektrosmog ist linksdrehend also negativ belastet. Auch Schleichstrom, der nicht steigt, sondern auf der Erde liegt kann stören (vorwiegend in Bauerhöfen, Nähe Melkmaschine)

 

Wasseradern

Wasser ist für uns grundsätzlich nichts schlechtes, bestehen wir doch selber aus ca. 70% Salzwasser. Trifft nun aber Elektrosmog auf Wasser, so kann der Strom, da er das stärkere Element ist, das Wasser stören und die Flussrichtung ändern, also linksdrehend machen, was wiederum unseren Organismus empfindlich stören oder zumindest durcheinander bringen kann.

Bei unterirdischen Wasserläufen oder vorhandenem Grundwasser kann es ebenfalls zu Störungen kommen. Das vorhandene Grundwasser fliesst in  breiteren oder schmaleren Adern, die in verschiedensten Tiefen liegen können, ab. Wasseradern strahlen senkrecht nach oben sowie in einem Winkel von 45 Grad jeweils zu beiden Seiten. Weshalb diese Strahlung verursacht wird, lässt sich wissenschaftlich nicht erklären. Man nimmt an, dass die Reibung des Wassers mit dem Erdreich plus Elektrosmog zu einem energetischen Effekt führen, die auf Dauer den Menschen negativ beeinflussen und ihn krank machen kann.

 

Erdstrahlen

Wir unterscheiden verschiedene Erdstrahlen:

 

Hartmangitter (benannt nach Dr. Hartmann)

Fliessen diagonal von oben nach unten. Sie sind in der Regel weniger gefährlich. Aber in Verbindung mit anderen Strahlen oder Kreuzungspunkten wirken sie schädlich.

 

Curry Netz (nach Dr. Curry benannt)

Fliessen von diagonnal von Nord-Osten nach  Süd-Westen und von Nord-Westen nach Südosten. Es reagiert und verändert sich mit dem Mond und den Jahreszeiten.

 

Benker Würfel (Benker Kubensystem)

Der Rutengänger Anton Benker hat diese Strahlen entdeckt. Die Erdoberfläche gliedert sich auf in würfelförmige Felder, die in 10 m Abständen verlaufen. Sie sind abwechselnd positiv oder negativ geladen. Sie verlaufen ähnlich wie das Hartmanngitter von Norden nach Süden. In Verbindungen mit anderen Gittern (Knotenpunkte) kann auch diese Form von Erdstrahlen Störungen im Körper des Menschen und der Erde verursachen, wenn man sich lange im waagerechten Bereich aufhält.

 

Verwerfungslinien und Gesteinsbruch

Entstehen, wenn die Erdschichten, die verschiedene Zusammensetzungen haben, durch tektonische Bewegungen verschoben oder verdreht werden. Oder beim Bau oder Abbau (Bergwerk) das Erdwerk nicht genügend fachmännisch abgetragen wurde. Oder wenn Höhlen im Untergrund vorhanden sind, oder Grundwasser das Erdreich verändert. Verwerfungslinien entstehen aber auch, wenn der Untergrund rutscht oder immer in Bewegung ist. Hügeliges Gelände an Abhängen, frühere Gletscher-Muränen etc. Auch Findlinge, die entzweigesägt oder geschlagen wurden, können Störfelder erzeugen.

 

Antineutrino-Felder

Antineutrinos sind Elementarteilchen bzw. Antiteilchen von Neutrinos, die beim Zerfall zusammen mit einem Elektron und einem Positron entstehen. Sie bilden im Allgemeinen ovale oder kreisförmige Felder von unter-schiedlicher Grösse, deren Standorte sich verändern können. Werden vorwiegend in Städten festgestellt. Der Aufenthalt in solchen Zonen bringt Rastlosigkeit, Unruhe und psychische Belastungen mit sich.

 

Kosmo-tellurische Schlote

sind paarweise (aufladend/abladend) auftretende zylindrische Störzonen von 30 bis 12o cm Durchmesser ohne Höhenbegrenzung. Sie ähneln einem Tornado und werden deshalb auch energiesaugende Schächte genannt. Sie entstehen bei Erdbeben oder unterirdischen Sprengungen. Auch hier Unruhe, Nervosität, Müdigkeit, Angstzustände) Es entstehen auch Dimensionslöcher, die oft negative Energien anziehen. Es entsteht auch viel Streit an solchen Orten.

 

Dimensionslöcher

Dimensionslöcher sind Unterbrüche oder Risse in der Atmosphäre (ähnlich dem Ozonloch) Sie bilden auch Strudel, die immer grösser und stärker werden. Es können so schneller negative Energien angezogen werden. Auch Hornastrahlen aus unerledigtem Erd-Karma. Solche Dimensionslöcher ent-

stehen oft dort, wo viel gestritten wird oder in der Nähe von Computern oder Fernsehern, weil sie eben negative Informationen übermitteln.

 

Geologische Störungen

Auch Steine können stören, sind sie mit Radon oder einer negativ programieren Quarzschicht belastet, oder Radioaktivität oder von einem Kernkraftwerk kontaminiert

 

Baumaterialien, die stören

z.B. zuviel Stahlkonstruktionen, chemikalisch behandelter Beton (z.B. betoniert im Winter) Bei älteren Häusern stört und belastet Schimmel.

 

Hornastrahlen (Horna aus dem Finnischen übersetzt Hölle)

Nennt man Strahlen, die die Erde belasten. Fanden an dem Platz, wo jetzt ihr Haus steht, früher ein Kriegsgeschehen statt, wo viel Blut floss und Menschen ihr Leben liessen, oder war früher auf Ihrem Boden eine Friedhof, oder befand sich aus früheren Zeiten dort eine Opferstelle, oder ein Richtplatz, so kann es sein, dass der Boden durch dieses Geschehen belastet ist. Sind sie nun sehr feinfühlig oder haben Sie gar mit dem Geschehen aus früheren Leben eine Verbindung, so kann diese Belastung Ihre Seele stören.

Familiäre Zwistigkeiten oder Probleme können ebenfalls die Harmonie im Haus/Wohnung stören.

 

Ley LInes

Ley LInes verbinden Meridiane und Chakras der Erde und des Körpers miteinander. Sie werden durch Vulkanausbrüche, Erdbeben, Naturkatastrophen gestört oder sogar unterbrochen. Wenn die Verbindungslinien gestört sind, so reagiert auch der Körper mit Unterbrüchen. Hitzewallungen, warm und kalt wechseln sich ab. Gedächtnisstörungen, unerklärliche Schmerzen können die Folge davon sein. Auch Dimensionslöcher gibt es aus der Folge von unterbrochenen Ley LInes.

 

Sonnenwinde

Sonnenwinde entstehen, wenn Sonnenerruptionen stattfinden. Diese Sonneneruptionen gelangen ins All und werden von Allwinden aufgenommen. Durch die Anziehungskraft der Erde gelangen diese Winde auf die Erde und verbinden sich gerne mit den anderen schädlichen Strahlen, wo sie wiederum negariv auf den Körper wirken.

 

 

Harmonisierung

Unser aller Ziel ist, so lange wie möglich jung und gesund zu bleiben. Damit dies auch so geschehen kann ist es wichtig, diese Störfaktoren zu erkennen und zu harmonisieren. Wir können und wollen ja dem Fortschritt nicht im Weg stehen. Jeder liebt das Licht, das wir am Abend anzünden können. Aber wir können praktisch etwas unternehmen, damit sich unser Organismus wohl fühlt, sich in der Nacht erholen kann und damit auch gesund bleibt.

 

Haus-Wohnungs-Harmonisierungs-Beratungen

Fühlen Sie sich also in Ihrem neuen Haus/Wohnung nicht wohl. Können Sie keinen Schlaf finden. Erwachen Sie am morgen unausgeruht, haben Sie öfters Schmerzen, die Sie sich nicht erklären können? So könnte es sein, dass Sie in Ihrem Heim geomantische Störungen haben (Elektrosmog intern oder extern, Handyantennen, Funkantennen, linksdrehende Wasseradern, Erdstrahlen, Hornastrahlen, Radioaktivität oder Störungen von Bausubstanzen, Schimmel etc.)

 

Beratung CHF 150.– pro Stunde plus Fahrtentschädiung (pro km CHF 1.–)

 

In der Rubrik Athenas Body und Health Sop (Info) finden Sie die entsprechenden Schutz Produkte, die zum grössten Teil auch im on-line Shop erhältlich sind.

CH-8344 Bäretswil

Brüglenstrasse 2

Telefon +41 79 464 85 02

Info@baeren-gesundheit.ch

 

Termine nach Vereinbarung

Montag–Freitag

von 9.00 Uhr–20.00 Uhr