Meditation Oktober 2017

Wir wollen uns im Oktober mit dem Wasserelement verbinden. Bevor wir die Meditation beginnen, stellen wir einen Krug mit Hahnenwasser oder mit Destilliertem Wasser bereit, damit wir noch 1 - 2 Tage davon trinken können, und die Meditation nachwirkt.

 

        ·          Wir gehen an einen Strand unserer Wahl

·          Wir öffnen uns für Aquala Awala Energie und die Energie der Plajaden und der Energie von     Andromeda, Erzengel Michael und dem Meister El Morya 

·          Wir spüren den warmen Sand unter unseren Füssen und verbinden uns mit der Mutter Erde und dem Erdelelement der Erde und in unserem Körper (Solarplexus mit Magen, Bauspeicheldrüse)

·          Wir spüren die Sonne auf unserem Gesicht und verbinden uns mit dem Element Feuer

·          Wir spüren die Meeresbrise, die über unser Gesicht streicht und nehmen den salzigen Geruch des Meeres wahr. Wir verbinden uns mit dem Element Wasser der Erde und in uns selber. Wir verbinden uns mit Hyperborea, dem Heilwasser aus Lemurien

·          Wir gehen langsam ins Meer hinein und tauchen unter

·          Wir werden von den Meeresbewohnern bereits erwartet

·          Quallen umtanzen uns und verbinden sich mit unserem Halschakra und helfen uns bei der Kommunikation, damit wir uns mitteilen können. Sie lösen auch Einsamkeitsgefühle in dir auf, empfange ihren Segen jetzt.

·          Wir sehen Seesterne, die mit den Sternen verbunden sind und uns mit anderen Galaxien verbinden. Sie helfen uns auch, dass wir uns auf der Erde zu Hause fühlen können. Sie helfen den jungen Seelen, wenn du ein neues Heim finden möchtest. Sie helfen dir deinen Platz im Leben zu finden. Sie helfen alten Seelen, die Schuldgefühle gegenüber der Mutter Erde fallen zu lassen. Sie helfen uns, unserer Erdenleben anzunehmen. Empfange ihren Segen jetzt.

·          Wir sehen Seeigel, die uns helfen uns abzugrenzen, und uns Raum schenken, ganz bei uns zu sein. Sie helfen uns, uns auf unsere eigenen Bedürfnisse auszurichten und sie tragen eine starke Transformationskraft in sich. Empfange ihren Segen jetzt.

·          Dann nehmen wir die Oktopusse wahr. Sie übermitteln Geborgenheit, spenden Trost und gleichen Mangelenergien in den Systemen aus. Sie sind sehr mütterliche und nährende Wesen mit grosser Heilkraft. Empfange ihren Segen, jetzt. (auch der Athena Obelisk hat diese Fähigkeit)

·          So richten wir unsere Aufmerksamkeit auf alle Schnecken, die unsere Zellen neu programmieren und heilen können, physische Disharmonien auflösen und göttliche Vollkommenheit bringen (Spirale) Empfange ihren Segen jetzt.

·          Allgemein helfen alle Muscheln unsere weibliche Seite anzunehmen sie stärken den Unterleib und steigern unsere Liebesfähigkeit.

·          Auch haben alle Fische im Meer und überhaupt in den Gewässern ihre Aufgaben. Wir lassen uns nun  auf die einzelnen Fische ein und hören, was sie uns zu sagen haben.

·          Wir öffnen uns z.B. für die Delfine, die uns helfen im Stress inne zuhalten und einen Strahl aus unserem Herzen auf Sirius richten, wo wir wieder aufgeladen werden. Sie aktivieren unsere Thymusdrüse und helfen unserer Lymphe, die Emotionen los zu lassen. Und wir lassen es zu, dass die Delfine durch unser System tanzen und alle Blockaden lösen. (Muskeln, Sehnen, Bänder, usw.) Wir empfangen ihren Segen

·          Wir erkennen, dass wir die Hüter der Gewässer auf der Erde sind und natürlich auch verantwortlich für unser eigenes Gewässer in unserem Körper

·          Wir öffnen uns auch für die positiven Elementarwesen und Krafttiere im Wasser und lassen uns von Ihnen berühren und empfangen ihre Lehren und Ihren Segen.

·          Wir bleiben so lange wie es uns beliebt und kehren  dann langsam wieder an den Strand zurück, wo schon ein neues Kleid für uns parat liegt. wir legen es an und kehren langsam, erfüllt von frischer Energie und Frieden ins heute und ins jetzt zurück

 

 

 

CH-8344 Bäretswil

Brüglenstrasse 2

Telefon +41 79 464 85 02

Info@baeren-gesundheit.ch

 

Termine nach Vereinbarung

Montag–Freitag

von 9.00 Uhr–20.00 Uhr