Ab 21.5.14 übernimmt der 3-Fach-Erwärmer als aktivster Meridian, für die Verdauung den Körper. Der 3-Fach-Erwärmer steht für den Stoffwechsel. Der Chinese kennt 3 verschiedene 3-fach-Erwärmer. Einen für den Magen, einen für den Dünndarm und einen für den Dickdarm. Es kann also sein, wenn dieser 3-fach-Erwärmer das Sagen hat, dass unsere Verdauung Probleme machen kann, je nach dem, welcher Stoffwechsel betroffen ist. Gewisse gescheite Köpfe meinen, dass der 3-fach-Erwärmer mit der Niere zu tun hat,(gegenüber des Dickdarms) andere hingegen behaupten, er habe mit der Schilddrüse (alle Hormonie zur Verdauung) zu tun.

 

Der Westen kennt auch 3 Stoffwechsel, den Eiweissstoffwechsel, den Kohlenhydratstoffwechsel, den Fettstoffwechsel. Bei uns wurde das Ganze etwas umbenannt, weil wir ganz anders essen als der Asiate.

 

Dementsprechend sollten wir diesen Monat mit den Chakras Solarplexus – Lada Nada, Erzengel Uriel – und Sakralschakra – Erzengel Zatkiel viel arbeiten. Es würde auch helfen, wenn ihr mit dem täglichen Affirmationsprogramm für den 3-fach-Erwärmer arbeitet:

 

Affirmationen Schilddrüse/3 fach Erwährmer

Ich bin leicht und beschwingt

Ich bin hoffnungsfroh

 

Meditation

 

·         wir gehen an einen Ort, wo wir uns wohlfühlen

·         wir öffnen unser Herzchakra beide Seiten und das Kreislaufchkra, damit das Blut richtig zirkuliert und nicht verklebt

·         wir setzen oder legen uns hin und beginnen regelmässig zu atmen

·         wenn die Gedanken kommen, lassen wir sie kommen aber auch wieder ziehen. (wie Wolken am Himmel)

·         wir spüren unserem Körper nach und fragen ihn, wie es ihm geht und lassen ihn mal erzählen. Er wird uns zeigen, wo es ihm wehtut oder wo was nicht stimmt

·         wir öffnen unsere Fusschakras (im Fussgewölbe) wir verbinden uns mit der Schöpfungsmutter Erde indem wir Wurzeln aus unseren Fusschakras wachsen lassen

·         wir öffnen uns für Erzengel Sadalphon und Meister Sanat Kumare

·         wir lassen den Alltag los, und atmen alles in die geheilte Mutter Erde hinein, was uns noch durch den Kopf geht.

·         Wir atmen die wunderbare, stärkende Energie von Lady Gaya in uns ein.

·         Wir öffnen unser Scheitelchakra und öffnen uns für Erzengel Jofiel, der uns mit der geistigen Welt verbindet

·         Wir öffnen unser Kronenchakra und verbinden uns mit Erzengel Metatron, für unsere Meisterschaft und öffnen uns für das Lichtnetz Metatron und mit unserem höheren Selbst

·         Wir gehen in unser Solarplexuschakra und öffnen dies mit Hilfe von Erzengel Uriel und Lady Nada

·         Wir entspannen nun unseren 3-fach-Erwärmer im Thymus und entlasten unsere Schilddrüse und unsere Lungen und lassen alle Einengungen los. Wir sind frei, frei, frei von allen Verpflichtungen und Verantwortungen, die uns auferlegt worden sind.

·         Wir entspannen nun den 3-fach-Erwärmer beim Magen, indem wir tief in ihn hinein atmen und lassen alle Anspannung von negativen Gefühlen los. Wir sind frei, frei, frei

·         Wir denken an unseren Dünndarm und lassen die Traurigkeit, die Härte und die Anstrengung, die wir für das Leben empfinden los. Wir atmen 3 tief in unseren Bauch und von unserem Bauch wieder hinauf über unser Kronenchakra hinaus.

·         Wir entspannen nun unseren 3-fach-Erwärmer unter dem Bauchnabel und lassen alles Alte, das wir nicht mehr brauchen jetzt los.

·         Wir denken an unseren Dickdarm, der als letztes Glied sich mit unserer Verdauung herumschlagen muss und oft hat er eben nicht das richtige gekriegt. Wir massieren leicht unseren Dickdarm und zeigen ihm unser Mitgefühl.

·         Viele Schmetterlinge kommen jetzt und setzen sich auf unseren ganzen Köper

·         Ich bin leicht und beschwingt, ich bin hoffnungsfroh und traue mir mein zu 100 % Schicksal zu. Ich vertraue mir, meinem höheren Selbst und der geistigen Welt, ich bin mutig, mein weiteres Leben selbst in die Hand zu nehmen. Ich bin der Schöpfer/Schöpferin meines Lebens.

·         Gehe nun in Tiefe Deiner Seele und lasse die Verletzungen kommen, die sich in deinem 3-fach-Erwärmer festgesetzt haben.

·         Ich bin leicht und beschwingt und ich traue mir mein Schicksal zu, darum lasse ich jetzt alles Alte los, woher es auch immer kommen mag, es geht zum Ursprung zurück. So sei es.

·         Bleibt so lange ihr wollt oder müsst.

 

·         Wenn ihr rein seid und mögt, öffnet euch für das Lichtnetz Metatron und gebt diese Reinheit ins Kollektiv ins Lichtnetz, wo die Energie verteilt wird, an Orte, die sie brauchen

Praxis: Gublenstr.12,  Bauma

Eingang links,  3. Stock. 

Parkplätze: hinter meinem Auto. Bei Seminaren bitte Volg Parkplätze oder Schulparkplatz vis à vis Volg benützen. Danke

Praxis Im Sunneberg,

Sunnebergstr. 9 Bäretswil

Parkplatz: auf Besucherparkplatz der Alterssiedlung, dann Strasse runter zu den gedeckten PP, dann rechts wieder ins Haus. Siehe Tafel: Bären-Gesundheit