Oster- und April-Meditation
 
1. Tor der Gesundheit /Frühlingsanfang – Tag und Nachtgleiche
 
am 21.3. hatten wir Frühlingsanfang und Tag- und Nachtgleiche. Die Dunkelheit weicht, die Erde erwacht. Erzengel Raphael – Hüter des Elements Luft übernimmt für die nächsten Monate das Zepter. Es bedeutet auch in die Tat zu kommen und sein Schicksal in die Hand zu nehmen. Der März ist dem Wasserfall und der Göttin Saga, eine Wasserelbin und Nixe, gewidmet, die alles reinigt und neues Leben hervorbringt. Sinnbild für Sie ist die Schlüsselblume und die Supfdotterblume.
 
Körperlich befassen wir uns mit dem Holzelement (Leber, Gallenblase)  und im April dann mit dem Dünndarm. Die Chinesen sagen, der Kreislauf beginnt mit der Holzphase also im Frühling. Es gehört aber auch das zentrale Nervensystem des Menschen und das Hirn dazu. (Leber ist für die Muskeln zuständig) Jetzt ist die Zeit günstig, sich zu reinigen, die Nerven zu beruhigen, zu meditieren.
 
Kalium Phosphoricum hilft die Stoffwechselgifte zu beseitigen und ist gut für das Nervensystem. Hülsenfrüchte, Gerste und Reis sind jetzt gut.
 
Affirmation: ich bin begeistert vom Leben, von mir, von meinen Fähigkeiten
 
Zudem herrscht über Ostern dieses Jahr eine sehr starke Energie. Das Licht gewinnt enorm an Kraft und beginnt bereits heute und wird über Ostern und im ganzen April immer stärker. Die Zeit der Dunkelheit, des Manipulierens und Beherrschens ist vorbei. Die Unlichten müssen sich jetzt zurückziehen.
 
Meditation
 
Wir setzen uns oder legen uns bequem hin
 

  • wir atmen tief ein uns aus. Bei jedem Ausatmen lassen wir den Alltag los
  • wir nehmen den Lichtlift und gehen auf unsere Wiese und suchen uns dort einen Platz, der uns gefällt.
  • Wir öffnen uns für die Christusenergie mit Erzengel Christiel, für Jesus Sananda, Lady Magdalena, Erzengel Anthriel, Lady Nada und Erzengel Uriel.
  • Wir öffnen unser Herzchakras und verbinden uns mit der rechten Seite, mit dem spirituellen Herz, das rosa ist, dann mit der linken Seiten, der physischen Seite, die grün ist und öffnen beide Teile so weit es uns möglich ist.
  • Innerhalb unseres Herzens öffnen wir uns für das Kreislaufchakra, wo alle Verbindungen zu unserem Körper und der Seele zusammenfinden und unser Blutkreislauf geleitet wird. Lady Rowena und Erzengel Chamuel.
  • Wir öffnen unser Erdsternchakra mit Sandalphon und Meister Sanat Kumara, unsere Fusschakras und verbinden uns mit der geheilten Mutter Erde in der 5. Dimension, öffnen uns für die Drachenenergie und Einhornenergie, für die Krafttierenergie und alle Elementarwesen und die natürlich für Energie von Lady Gaia.
  • Wir verbinden uns mit dem Kristallgitternetz der Erde, mit dem Wassergitternetz, den Kristallwäldern und dem Kristallmeer aus Atlantis
  • wir nehmen die Natur wahr, wie schön sie ist, die Blumen, die blühen, Schlüsselblumen, Sumpfdotterblumen und wir öffnen uns für die Göttin Saga, die uns Liebe und Licht auf die Welt bringt
  • wir öffnen unser Scheitel-, Kronen-, Kausal- und unsere Seele, das Seelensternchakra und allen anderen höheren Chakras, die in der 5. Dimension sind, lassen uns verbinden mit unserem alten Wissen und dem Wissen des ganzen Universums.
  • Wir lassen uns von ihr zu dem 12 farbigen und strahligen Wasserfall führen mit Hpyerborea, der wunderbaren Energie von Lemurien
  • Wir ziehen unsere Kleider aus und steigen unter den Wasserfall
  • Wir öffnen unser Scheitelchakra und lassen unsere Chakras vorne am Körper reinigen.
  • Dann alle hinten an unseren Körper
  • Wir spüren, wie sich die Chakras miteinander vereinigen und im Gleichklang schwingen
  • Wir kehren mit der Aufmerksamkeit in unser Hirn zurück. Dort entfernen wir die Hemisphärenbrücke, die beide Gehirnhälften miteinander verbindet. Wir lassen die Brücke einstürzen und lassen mit Hyperborea beide Hirnhälften reinigen. Unser Nervensystem wird beruhigt und wir kommen in die Mitte in den Solarplexus und bleiben auch dort.
  • Wir öffnen uns für die Zentralsonnenenergie und lassen unseren Solarplexus stärken und ruhig werden. Wir atmen tief ein uns aus. (4er Atmung)
  • So stärken sie auch unsere Leber und Galle, den Dünndarm, unser Nervensystem und alles, was beruhigt werden soll
  • Wir dürfen nun zur Entspannung in unseren Bergsee tauchen. Wenn wir wieder auftauchen, steht Sage bereit und übergibt uns einen Drink aus Schlüsselblumen und Sumpfdotterblumen
  • Es schmeckt wunderbar. Mit jedem Schluck werden wir ruhiger und ruhiger und kehren mehr in unsere Mitte zurück.
  • Wir lassen unsere 4 Lichtkörper reinigen. Den Aetherkörper, den Emotionalkörper, den Kausalkörper, den Mentalkörper. Als Schutz öffnen wir uns für unser Höheres Selbst und begeben uns in den Schutz unserer 4 Lichtkörpers
  • Wir steigen aus dem See und legen unsere neuen Kleider an
  • Wir steigen auf und sehen die Erde von unten
  • Wir übergiessen sie mit der wunderbaren Hyperborea Energie, die nur Liebe und Licht enthält, verzeihen allen Menschen, die noch im Unlicht sind und bitten sie, ins Licht zu wechseln, damit sie von dem Frieden, der in uns herrscht, ebenfalls profitieren können.
  • Wir sehen, wie sich die dunkle Wolke zusammenzieht und die Erde verlässt.
  • Wie ein grosser Lichtball auf die Erde zukommt, sie einhüllt und wie eine Mutter beschützt.
  •  

Praxis: Gublenstr.12,  Bauma

Eingang links,  3. Stock. 

Parkplätze: hinter meinem Auto. Bei Seminaren bitte Volg Parkplätze oder Schulparkplatz vis à vis Volg benützen. Danke

Praxis Im Sunneberg,

Sunnebergstr. 9 Bäretswil

Parkplatz: auf Besucherparkplatz der Alterssiedlung, dann Strasse runter zu den gedeckten PP, dann rechts wieder ins Haus. Siehe Tafel: Bären-Gesundheit