März Meditation 2019

 

 

Der März ist ein wichtiger Monat. Am 21.3. beginnt ein neuer Planet Einfluss auf die Erde zu nehmen, nämlich der Merkur. Die Venus beginnt schwächer zu werden und ab 21. März, zur Tag und Nachtgleiche, beginnt Merkur auf uns Einfluss zu nehmen. Merkus beeinflust auch unser Kommunikationschakra, also sind auch Meister El Morya und Erzengel Michael mit von der Partie und bringen mehr Klarheit in unser Leben. Viel altes  kann durch Kommunikation aufegelöst werden. Wer aber die Kommunikation nicht beherrst, dem kann’s übel gehen.

 

Ebenfalls am 21.3. feiern wir die Tag und Nachtgleiche und Frühlingsanfang. Die Dunkelheit weicht, die Erde erwacht. Erzengel Raphael – Hüter des Elements Luft übernimmt für die nächsten Monate das Zepter. Es bedeutet auch in die Tat zu kommen und sein Schicksal in die Hand zu nehmen. Der März ist dem Wasserfall und der Göttin Saga, eine Wasserelbin und Nixe, gewidmet, die alles reinigt und neues Leben hervorbringt. Sinnbild für Sie ist die Schlüsselblume und die Supfdotterblume.

 

Körperlich befassen wir uns mit dem Holzelement (Leber, Gallenblase) Die Chinesen sagen, der Kreislauf beginnt mit der Holzphase also im Frühling. Es gehört aber auch das zentrale Nervensystem des Menschen und das Hirn dazu. (Leber ist für die Muskeln zuständig) Jetzt ist die Zeit günstig, sich zu reinigen, die Nerven zu beruhigen, zu meditieren.

 

Kalium Phosphoricum hilft die Stoffwechselgifte zu beseitigen und ist gut für das Nervensystem. Hülsenfrüchte, Gerste und Reis sind jetzt gut.

 

Affirmation: ich bin begeistert vom Leben, von mir, von meinen Fähigkeiten

 

Meditation

 

Wir gehen mental oder physisch an einen Ort wo wir uns wohlfühlen und uns sicher fühlen.

 

  • wir atmen tief ein uns aus. Bei jedem Ausatmen lassen wir den Alltag los
  • wir nehmen den Lichtlift und gehen auf unsere Wiese und suchen uns dort einen Platz, der uns gefällt.
  • Wir öffnen unsere Fusschakras und verbinden uns mit der geheilten Mutter Erde in der 5. Dimension, öffnen uns für die Drachenenergie und die Energie der Einhörnern und die Energie von Lady Gaia.
  • Wir verbinden uns mit dem Kristallgitternetz der Erde und mit Kryon, mit dem Wassergitternetz, den Kristallwäldern in Lemurien
  • wir nehmen die Natur wahr, wie schön sie ist, die Blumen, die blühen, Schlüsselblumen, Sumpfdotterblumen und wir öffnen uns für die Göttin Saga.
  • Wir lassen uns von ihr zu einem Wasserfall führen mit Hpyerborea, der wunderbaren Energie von Lemurien
  • Wir ziehen unsere Kleider aus und steigen unter den regenbogenfarbigen Wasserfall
  • Wir öffnen unser Scheitelchakra und lassen unsere Chakras vorne am Körper reinigen.
  • Dann alle hinten an unseren Körper
  • Wir spüren, wie sich die Chakras miteinander vereinigen und im Gleichklang schwingen
  • Wir öffnen unsere Pranaröhre und öffnen alle Chakren innerhalb der Pranaröhre: die Augen, unsere Meisteraugen, den Mund unser Channeling Chakra, den Kehlkopf – unser Heilchakra durch unsere Stimme, unsere Thymusdrüse – hilft Entscheidungen zu fällen, zwischen Herz und Wissenschakra – Gewissensschakra, zwischen Solarplexus und Herzchakra = Instrumentenchakra, zwischen Solarplexus und Harmoniechakra = Füllechakra, Unterhalt Solarplexus = Wendechakra, über Bauchnabel = Ausdehnungschakra, zwischen Sakral- und Polaritätschakra = Gleichgewichtschakra, unterhalb Nabel = Leuchtturmchakra, im Wurzelchakra = Vertrauenschakra für andere
  • Wir kehren mit der Aufmerksamkeit in unser Hirn. Dort entfernen wir die Hemisphärenbrücke, die beide Gehirnhälften miteinander verbindet. Wir lassen die Brücke einstürzen und lassen mit Hyperborea beide Hirnhälften reinigen. Unser Nervensystem wird beruhigt und wir kommen in die Mitte in den Solarplexus und bleiben auch dort.
  • Wir öffnen uns für die Zentralsonnenenergie und lassen unseren Solarplexus stärken und ruhig werden. Wir atmen tief ein uns aus. (4er Atmung)
  • So stärken sie auch unsere Leber und Galle unser Nervensystem und alles, was beruhigt werden soll
  • Wir dürfen nun zur Entspannung in unseren Bergsee tauchen. Wenn wir wieder auftauchen, steht ein Elementarwesen parat und übergibt uns einen Drink aus Schlüsselblumen und Sumpfdotterblumen. Es schmeckt wunderbar. Mit jedem Schluck werden wir ruhiger und ruhiger und kehren mehr in unsere Mitte zurück. 
  • Wir lassen unsere 4 Lichtkörper reinigen. Den Aetherkörper, den Emotionalkörper, den Mentalkörper. Als Schutz öffnen wir uns für unser Höheres Selbst und begeben uns in den Schutz unserer 4 Lichtkörpers
  • Wir geben diese wunderbare Energie nun ins LICHTNETZ METATRON, damit auch die ganze Menschen und Mutter Erde, aber auch das UNIVERSUM davon profitieren können
  • Wir steigen aus dem See und legen unsere neuen Kleider an
  • Wir nehmen den Lichtlift und kommen gereinigt, und gekräftigt in der Mitte ruhend im jetzt an