Vertrauen und neue Energie

 

Die Zeit ist im Moment sehr schwierig. Unsere Liebe Lady Gaia und die Menschen sind in Aufruhr, überall brodelt es und Menschen sind verängstigt, unsicher und verlieren dadurch ihre Wurzeln. Wie ihr wisst, wird das Magnetfeld der Erde immer dünner, die Erde dreht sich weniger schnell, wir Menschen drehen uns aber schneller, so dass die Menschen halt Probleme mit eben diesen unterschiedlichen Schwingungen bekommen. Dazu kommt noch die Corona-Situation, die im Moment sehr viel Unruhe und Verunsicherung bringt.

Gott sei Dank naht das Weihnachtsfest, und man kann sich in Liebe hüllen und viel Karma loslassen, so dass es viel mehr Platz für Licht und Liebe gibt. Um so wichtiger ist es jetzt, dass wir Lichtarbeiter unseren Kopf und unser Herz beisammen haben. Lasst uns heilen.

                   

·         Wir öffnen uns für unser höheres Selbst, öffnen das Kronen- und Scheitelchakra und lassen es geschehen, dass die Führung über unser Leben unser höheres Selbst übernimmt.

·         Wir öffnen uns für alle 12 Strahlen, wenn wir sie kennen, sonst nur für den Blau/goldenen Strahl von Meister El Morya – Erzengel Michael und Meister Kuthumi – Erzengel Valeoel und die Christusenergie

·         Wir gehen auf unsere Wiese und geniessen die Ruhe und Stille und freuen uns, dass uns und unsere Einhörner und unsere Drachen schon auf uns warten

·         Wir lassen uns nach Shambala tragen. Wir geniessen den Flug und lassen alle Alltagsbürden hinter uns

·         Wir landen in Shambala und wir werden von Budda und Jesus Sananda abgeholt

·         Sie begleiten uns zu einer alten, göttlichen Salzwasserquelle

·         Wir lassen unsere Kleider liegen, die von Budda gesammelt werden und in ein grosses Feuer gegeben werden mit allen unseren niedrigen Begierden und alten Mustern

·         Wir gehen ins Wasser, das wunderbar warm ist und nach Blütenduft riecht.

·         Wir schliessen die Augen und verbinden uns mit unseren Fusswurzeln mit dem heiligen Wasser

·         Wir spüren, wie alle alten Energien und verkrusteten Plaque in unserem Körper und in unseren Stamm-Zellen beginnen sich aufzuweichen und zu flüssigem Wasser werden, das nun unseren Körper über die Fusswurzeln verlässt. Wir sehen, dass sich neue Stammzellen bilden, die viel kräftiger und länger sind und mit der Blaupause im Einklang stehen

·         Wir richten unsere Aufmerksamkeit auf unser Hirn, das nun mit neuer Energie der Liebe und des Vertrauens aufgefüllt wird. Wir richten unsere Aufmerksamkeit auf unsere Schilddrüse, die nun ebenfalls Göttlichkeit empfangen kann, dann auf unsere Thymusdrüse, dann auf unsere Leber, Bauchspeicheldrüse, Eierstöcke, (Hoden), Gebärmutter (Prostata), auf unsere Nieren und Nebennieren, auf unsere Muskeln, Bindegewebe, Knochen, kurz auf unseren ganzen Körper.

·         Wir öffnen uns für unsere D N A in unserem Rückenmark und lassen auch die Blaupause wirken

·         Alle Stellen, die blockiert sind, werden nun frei und das Alte kann gehen. Vielen Dank für eure Dienste.

·         Das Wasser spült den letzten Rest der alten Energie weg und wir spüren, wie nun unsere D N A neu aufgebaut wird, sich wieder mit der göttlichen Information füllt. Alle Leylines, Verbindungen zu den Chakras und zu allen Organen werden frei und sind wieder frei von codes, Implatanten.

·         Wir spüren Vertrauen in unserem Wurzelchakra zu den anderen Menschen, zur Erde, zur Göttlichkit

·         Wir spüren in unserem Stirnchakra Vetrauen zu uns selbst.

·         Wir sind wieder Ganz, Wir sind.

·         Wir geben diese Energie nun in das Kollektiv, damit die ganze Welt, vor allem dort, wo unsere Hilfe am meisten gebraucht wird, die Krisengebiete, Kriegsgebiete, und vor allem Menschen, die wegen diesen Vorkommnissen leiden und noch mehr negative Energie verbreiten, von dieser göttlichen Energie profitieren kann. Wir bleiben so lange wir möchten.

·         Soham, soham soham. So sei es

·         Budda bringt uns ein neues Gewand, das wir dankbar annehmen.

 

  • Unsere Drache bringt zurück nach Hause………wo wir auf unserer Wiese stark und glücklich ankommen

Praxis: Gublenstr.12,  Bauma

Eingang links,  3. Stock. 

Parkplätze: hinter meinem Auto. Bei Seminaren bitte Volg Parkplätze oder Schulparkplatz vis à vis Volg benützen. Danke

Praxis Im Sunneberg 9,

Bäretswil

Parkplatz: auf Besucherparkplatz der Alterssiedlung, dann Strasse runter zu den gedeckten PP, dann rechts wieder ins Haus. Siehe Tafel: Bären-Gesundheit